BUCHTIPP

Ein Buchtipp für alle, die es noch nicht gelesen haben:

 

„Generation Haram: Warum Schule lernen muss, allen eine Stimme zu geben“ von Melisa Erkurt, ein Buch über die fehlende Chancengleichheit an Schulen, die Verlierer unseres Bildungssystems.

 

Erkurt erzählt in ihrem Buch viel über ihre eigene Lebensgeschichte: Sie wurde 1991 in Sarajevo geboren, wuchs als Flüchtlingskind in Österreich auf. Später wurde sie Journalistin und arbeitet auch als Lehrerin an einer AHS in Wien. Sie beschreibt anschaulich und empathisch den Alltag von SchülerInnen mit Migrationshintergrund an Österreichs sogenannten Brennpunktschulen: Ängste, Unsicherheiten, Diskriminierungserfahrungen, Ungerechtigkeit, fehlende Unterstützung und Perspektiven. Das österreichische Bildungssystem zeige wenig Bereitschaft, sich dem Thema Migration und den damit einhergehenden Herausforderungen zu stellen, und schiebe die Verantwortung für den Lernerfolg der SchülerInnen allein den Eltern zu – welche aber oft selbst nicht in der Lage sind, ihre Kinder in der Ausbildung zu unterstützen.

 

Besonders in Zeiten von Corona, wo die Bildungsschere noch weiter auseinandergeht und ungleiche Chancen im Bildungssystem noch deutlicher sichtbar werden, eine empfehlenswerte Lektüre!

 


< Vorstellung: Jugendcoaches am Standort Innsbruck Stadt und Lienz